BГјdelsdorf, Germany: Inflatable Movie Screen at the BГјdelsdorf Open Air Kino

Photo Credit: Jensen. Schönstes Wetter fГјr Kino unter freiem Himmel, trotzdem lief die Vorstellung in der Halle: Noch einmal soll das nicht passieren, meint zumindest Harald Jockenhövel, der Sprecher des Kommunalen Kinos. Ist eine aufblasbare Leinwand die Lösung? Das fГјnfte Open-Air-Kino-Filmfest in der vergangenen Woche mit den Streifen „Dorfpunks , „slumdog millionГ¤r , „Willkommen bei den Sch'tis und „Lemon Tree ist vorbei. Mit 820 zahlenden Zuschauern sind die Veranstalter zufrieden. Das ist nahe am Rekord. Vergangenes Jahr kamen 850 Besucher, sagt Harald Jockenhövel. Das aktuelle Ergebnis „ist gut, die Kosten sind gedeckt , erklГ¤rt Hans von Fehrn-Stender, der Inhaber des Schauburg-Kinos. Gemeinsam mit dem Kommunalen Kino und der BГјdelsdorfer Kulturinitiative Kunst in der CarlshГјtte (KiC) ist er der Veranstalter des Kino-Open-Airs auf dem GelГ¤nde der NordArt. Geblieben ist der Г„rger Гјber die verpasste Chance, zumindest die „Dorfpunks drauГџen zu zeigen. Indoor-Kino hatte KiC-GeschГ¤ftsfГјhrer Wolfgang Gramm fГјr den Streifen am Donnerstagabend entschieden und sich den Zorn von Zuschauern eingehandelt. Als Kommunikationspanne empfindet das inzwischen Harald Jockenhövel. Als er am Donnerstagnachmittag auf dem Platz erschienen sei, habe der Aufbau in der Halle schon begonnen. „Das hat uns irritiert. Die Entscheidung habe Gramm getroffen. Eine Diskussion sei nicht mehr möglich gewesen. Angesichts unsicherer WetterverhГ¤ltnisse in der vergangenen Woche „war die Entscheidung die richtige, ich musste es entscheiden , beharrt Gramm. „Das macht ja keiner mit bösem Willen. Nach den Sommerferien wollen sich die Veranstalter zusammensetzen und RГјckblick halten, kГјndigt Jockenhövel an. Seine Hoffnung: „Eine Lösung fГјr die Zukunft, die auch die Erwartungen der Zuschauer besser erfГјllt. Eine andere Technik könnte dabei möglicherweise helfen. Schauburg-Inhaber Hans von Fehrn-Stender bringt eine andere Technik ins GesprГ¤ch: Eine aufblasbare Leinwand wГ¤re wetterbestГ¤ndiger und hГ¤tte kein aufwendiges GestГ¤nge, das Windböen zerlegen könnten. Andererseits ist die Luftmatratze wesentlich teurer. Jahrelange Erfahrungen mit aufblasbaren LeinwГ¤nden hat das Rendsburger Kino-Open-Air im Hof des Hohen Arsenals bis zu seinem Ende im Jahr 2004 gesammelt. Die ProjektionsflГ¤che fГјr das BГјdelsdorfer Open Air sollte aber wesentlich kleiner sein, meint Hans von Fehrn-Stender. Die Kosten von aktuell gut 6000 Euro wГјrden dann um etwa 2000 Euro steigen, sagt Harald Jockenhövel. Zu hohe Kosten fГјrchtet KiC-GeschГ¤ftsfГјhrer Gramm. Er sagt: „Wir sollten uns an einen Tisch setzen. Source: "BГјdelsdorfer Open-Air-Kino: Kommt 2010 die aufblasbare Leinwand?" -Kieler Nachrichten. Read full article at: http://www.kn-online.de/lokales/rendsburg_eckernfoerde/103414-Buedelsdorfer-Open-Air-Kino-Kommt-2010-die-aufblasbare-Leinwand.html.

Join our mailing list

Get the latest outdoor cinema updates and benefits straight to your inbox

Dejar un comentario

Por favor tenga en cuenta que los comentarios deben ser aprobados antes de ser publicados