Bad Sobernheim, Germany: Open Air Kino 'Dive-In' Outdoor Movie in Bad Sobernheim

Foto: Sonja BrГ¤uer. OPEN-AIR-KINO Der Film "Mamma mia" lockt in diesem Jahr wieder zahlreiche Besucher ins Schwimmbad. Eine Leinwand von sechs Metern Breite und 3,50 Metern Höhe wurde fГјr die Kinoaktion auf der Liegewiese im Bad Sobernheimer Freibad aufgestellt. Bereits im vergangenen Jahr waren zwischen 300 und 400 Besucher gekommen, um sich Til Schweigers Kinofilm "Keinohrhasen" anzusehen, und auch in diesem Jahr wollte man mit "Mamma mia" so viele Zuschauer erreichen. Das Wetter spielte mit und man musste nicht in den Kaisersaal ausweichen. "Das Interessante ist ja das Open-Air, in stickigen RГ¤umen, da kann man auch ins Kino gehen", freute sich Besucherin Jutta Scheliga-Landmann. "Solche Events mГјssten viel mehr gemacht werden, weil das auch den Stadtzusammenhalt fördert, diese stГ¤dtische Gemeinschaft", wГјnschte sie sich. Sie begrГјГџte die Aktion sehr und stellte auch fest, dass viele aus den Nachbarorten gekommen waren. Гњber das Wetter freute sich auch die stellvertretende Leiterin der Verbandsgemeindewerke, Hiltrud Holzem-Vetter, die die Planungen von VorgГ¤nger Marc Lamek Гјbernommen hatte. Es sei ein "relatives Risiko damit verbunden, aber wir haben bisher immer GlГјck gehabt", dass das Wetter hielt, betonte Holzem-Vetter erleichtert. Neben der Kirmes sei diese Veranstaltung etwas Besonderes. "Das Ganze soll dazu dienen, das Schwimmbad ein bisschen attraktiver zu machen", so Holzem-Vetter. Dies sei auch die Intention von BГјrgermeister Rolf Kehl. Im SpaГџbecken waren am Kinoabend auch Schwimmreifen anzutreffen, was besonders die jГјngeren Besucher freute. WГ¤hrend solcher Veranstaltungen ist es in anderen SchwimmbГ¤dern möglich, die Leinwand auch von den Ringen aus zu sehen. Dies war in Bad Sobernheim jedoch nicht umsetzbar. Doch auch so hatten die Jugendlichen SpaГџ. "Die Ringe sind besser, letztes Jahr hatten wir noch kleinere", erzГ¤hlte Konstantin Meissner, der zusammen mit Schulfreund Jan-Luca Bergmann viel SpaГџ an den Ringen hatte, auch wenn sein Freund betonte: "Ich bin ja eigentlich wegen dem Kinofilm hier." Auch die Freundinnen Lea SeiГџ und Geraldine Buchhorn, die nach den Ferien in die sechste Klasse auf dem Emanuel-Felke-Gymnasium kommen, waren gerne zum Open-Air-Kino gekommen. FГјr sie war es eine Premiere, im letzten Jahr hatten sie sich den Film nicht angeschaut. "Ich freue mich total, weil der Film auch gut ist", zeigte sich Geraldine Buchhorn zufrieden. Und Freundin Lea SeiГџ aus Staudernheim freute sich besonders, weil man wГ¤hrend der Kinoaktion ins Wasser durfte. Dass so viele Freunde der beiden gekommen waren, gefiel ihnen auch. Damit die Aktion Гјberhaupt durchgefГјhrt werden konnte, hatte man die professionelle Firma "Outdoor-Cine" engagiert, die in Zusammenarbeit mit Universal Films hГ¤ufig solche Veranstaltungen durchfГјhrt. Sie brachte das benötigte Equipment mit. Und damit auch alle Zuschauer gut gestГ¤rkt zuschauen konnten, Гјbernahm SaunapГ¤chter Michael Langelage auch an diesem Abend die Bewirtung. Source: "Solche Events fördern auch die Gemeinschaft" Von Sonja BrГ¤uer -Allgemeine Zeitung. Read full article at: http://www.allgemeine-zeitung.de/region/bad-kreuznach-bad-sobernheim-kirn/vg-bad-sobernheim/sobernheim/7189086.htm.

Join our mailing list

Get the latest outdoor cinema updates and benefits straight to your inbox

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published